Tobias berichtet aus der Hunde AG vom 3. März

Montag war wieder Hunde-AG und wir waren etwas überrascht, denn Frau Tölle und Herr Pollen haben uns richtig gefordert. Wir sollten zeigen, was wir gelernt haben. Herr Pollen war streng und  hat genau darauf geschaut, worauf  wir achten müssen z.B.:

Die Stimme musste hell und verlockend klingen.

Wenn man den Hund ruft, muss man aufrecht stehen.

Man muss den Hund mit dem Leckerli locken.

… und alle haben das ganz toll hingekriegt. Das fand ich prima!

Advertisements
von schulhunde Veröffentlicht in Tobias

Schade…

Liebe Leser,

wer ab und an mal in unserem Hundetagebuch stöbert, der wird festgestellt haben, dass es in der Hunde-AG gerade nicht ganz so einfach ist… leider, leider geht in dem allgemeinen Tohuwabohu dann auch immer wieder unter, dass die Schüler ja eigentlich regelmäßig kleine Artikel für den Schülerblog verfassen wollten; aber die Motivation hält sich momentan sehr in Grenzen.

Wir geben die Hoffnung nicht auf; viellecht kommt uns ja noch eine kreative Idee, die die Schüler begeistert und sozusagen „den Schreibfluss wieder in Gang setzt“ – mal sehen, ob uns das gelingt. Habt bitte noch etwas Geduld mit uns und schaut immer mal wieder rein – vielleicht kommen ja doch bald wider ein paar nette kleine Geschichten 🙂

N.T.

eine Hundegeschichte

Es war einmal ein kleines Mädchen. Das Mädchen hieß Laura. Laura war sehr traurig, weil ihr Hund gestorben war. Der Hund war ihr Ein und Alles gewesen. Da kam die Mutter ins Zimmer und sagte: „Ich habe etwas für dich, komm mal bitte.“ Laura kam mit ihrer Mutter nach unten. Sie schloss ihre Augen, bis die Mutter auf einmal sagte: „ÜBERRASCHUNG!“ Laura öffnete die Augen wieder und freute sich tierisch, weil ein Hund neben ihr saß. Sie wurde von Tag zu Tag immer fröhlicher und hatte sehr viel Spaß mit dem Hund. Sie brachte ihm sogar Hundetricks bei.

Hunde-AG

Heute (Montag, 4.2.) waren die Hunde von Herrn Pollen und Frau Tölle da. Die Hunde heißen Luna, Phalène und Raquel. Herr Pollen und Frau Tölle bringen die Hunde mit, und wir bringen ihnen Tricks bei. Zwei von uns machen mit Raquel die doppelte Acht durch die Beine, drei andere lassen Luna auf ihren Rücken springen, einer übt „Pfote“. Fast haben die Hunde alles drauf  🙂

Letzte Woche war ein Hundetrainer da. Wir sollten mit ihm Kontakt aufnehmen, auch mit seinem Hund. Wenn man „peng“ sagt, hat der Hund sich auf die Seite gelegt und sich tot gestellt!

von schulhunde Veröffentlicht in Christian

Der Hundetrainer und sein Lucky

Wir sollten uns vorstellen, dass uns jemand mit Hund begegnet und auf uns zukommt.

IMG_2840 IMG_2842 IMG_2843

Wir fragten, ob der Hund beißt und ob man den streicheln darf. Danach gingen wir auf den Hund zu und ließen ihn zuerst an der Hand  schnuppern.

IMG_2851 IMG_2855

Dann durften wir Lucky streicheln. Und zum Schluss durften wir Fragen stellen über den Hund, und der Hundetrainer machte mit uns zusammen ein paar Hundetricks.

Monique

…letzte Stunde mit Hund…

Zwei Mädchen waren im Nebenraum. Sie hatten zwei Minuten Zeit  gehabt zu überlegen, was sie gerne machen möchten mit den Hunden, doch sie haben sich stur gestellt  und keine Antwort gegeben.

Nachher hatte Herr Pollen keine Lust mehr die beiden Mädchen bockig zu sehen und hat sie in den Nebenraum geschickt. Im Nebenraum haben sie fast nur Unsinn gemacht. Eine von ihnen hat zwei Jungs aus der Mittelstufen-Klasse geärgert. Herr Pollen und Frau Tölle kamen ein paarmal rein  und mussten sogar die Türen von der Klasse und vom Nebenraum abschließen, weil eins von den beiden Mädels versucht hat zu gehen.

Nächstes mal werden die Mädels es sicherlich hinbekommen.

(Anmerkung: Das Mädchen wurde lediglich daran gehindert, sich in einem unbeobachteten Moment durch die Tür des Nebenraumes auf den Flur zu stehlen und sich so der Aufsicht zu entziehen. Die Tür zum AG-Klasenraum ist ohne Schloss und somit stets unverriegelt. Ein Dazustoßen zur Gruppe war also jederzeit möglich. Anm. Frau Tölle)

von schulhunde Veröffentlicht in Monique

„Bockspringen“ mit Luna

Am 21.01.2013 haben wir in der Hunde-AG wieder Tricks geübt,  und meine Gruppe hat sozusagen Bockspringen geübt. Unser Hund war Luna. Der Hund war eigentlich ganz einfach zu locken mit Leckerli.  Einmal  kam sie von alleine auf den Rücken von einem Partner von  mir. Natürlich müssen wir auf den Boden mit den Knien und den Ellenbogen. Dafür braucht man 3 Personen, damit es klappt.  Weil sonst, wenn ihr nur zu zweit seid, geht es nicht so gut. Wenn ihr wollt, könnt ihr das auch mal euren Hunden beibringen. Wenn ihr es schafft dass der Hund auch kurz, für ein paar Sekunden,  auf dem Rücken bleibt, dann könnt ihr auch versuchen dass der Hund sich auf den Rücken  legt. Dann seid ihr fertig 🙂

von schulhunde Veröffentlicht in Benjamin

„Acht“ mit Raquel

Hallo. Ich habe als Trick eine Acht gemacht. Ich war ziemlich ruhig. Raquel ist ziemlich gut und auch ruhig gewesen. Ich habe ein Leckerli von Herrn Pollen bekommen und dann habe ich Raquel gelockt. Zunächst stand ich gerade und konzentriert und habe Raquel aufmerksam gemacht. Ich habe den Hund mit zwei Leckerli durch meine Beine geführt, von einem Bein um das andere Bein und mit der rechten Hand um das rechte Bein und mit der linken Hand um das linke Bein. Es hat mir gut gefallen und der Hund war ziemlich entspannt. Nächste Woche üben wir die doppelte Acht und dass Raquel von mir zu Mehdi läuft.

von schulhunde Veröffentlicht in Tobias

„Touch“ mit Phalène

Am Montag in der Hunde-AG habe ich mit Phalène gearbeitet. Wir haben einen Trick geübt, und das hat gut geklappt. Dieser Trick heißt „touch“.

Da muss der Hund deine Hand mit dem Nasenschwamm berühren und dann kriegt er/sie ein Leckerli.

von schulhunde Veröffentlicht in Leon